Liebe Besucher
Aufgrund eines Sicherheitslecks kommt es momemtan verstärkt zu Spambot-Angriffen.
Während an einer Lösung des Problems gearbeitet wird, möchte ich euch bitten,
keinesfalls auf einen der Links in den Spam-Artikeln zu klicken.
Mehr Informationen zur aktuellen Lage findet ihr im Forum: Link.

Asuma Sarutobi, Shikamaru Nara, Izumo Kamizuki und Kotetsu Hagane vs Hidan und Kakuzu

Aus Narutopedia Test
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Vorgeschichte

Der Kampf beginnt

Nachdem Hidan und Kakuzu Chiriku getötet haben, machen sie sich auf den Weg zum Zahler des Kopfgeldes, um Chirikus Leichnam abzugeben. Da jedoch ein Mönch überlebte und Konoha um Hilfe gebeten hat, schickt Tsunade Asuma Sarutobi, Shikamaru Nara, Izumo Kamizuki und Kotetsu Hagane zum Feuertempel. Nachdem sie sich dort umgesehen haben, machen sie sich auf die Suche nach dem Übergabeort. Als sie ihn finden, treffen sie auf Hidan, der, da er den Gestank des Ortes nicht leiden kann, draußen auf seinen Partner wartet. Ahnungslos greifen Asuma und Co. ihn an. Es entbricht eine blutige Auseinandersetzung mit schlimmen Folgen.[1]

Asuma und Shikamaru vs Hidan

Der erste Angriff glückt

Asuma greift Hidan, der ihm den Rücken zukehrt, zuerst mit ein paar Shuriken an. Dieser merkt es aber, bevor die Shuriken ihn treffen, weicht mit einem Sprung aus und wehrt die Shuriken mit seiner Sense ab. Mit seiner Sense greift er Asuma an, welcher ausweicht und deshalb die Sense im Boden fest steckt. Als Izumo und Kotetsu ihn von beiden Seiten mit Riesenkunai angreifen, bemerkt Hidan, der den beiden ausweichen will, dass er sich nicht mehr bewegen kann. Grund dafür ist Shikamaru, der ihn mit seinem Kage Mane no Jutsu festhält. So können Izumo und Kotetsu Hidan mit den Kunai durchbohren. Als Asuma schon glaubt, dass einer erledigt ist und er sich den anderen vornehmen will, regt sich Hidan und meint nur, dass die beiden Ninja sich nicht bewegen sollen, da dies ihm Schmerzen bereitet. Entsetzt fragt sich Asuma, ob dieser Kerl unsterblich ist. Hidan bejaht es. [2]

Asuma zückt seine Chakramesser und redet kurz mit Hidan. Plötztlich erscheint Kakuzu hinter Shikamaru und schlägt mit seiner Faust nach ihm. Die Mauer des Hauses zerbricht mit einer großen Staubwolke, aus der Shikamaru heraus springt, aber von Kakuzu verfolgt wird. Asuma stellt sich zwischen Shikamaru und Kakuzu und ruft Izumo und Kotetsu zurück. Hidan zieht seine Sense zu sich und will den Kampf ohne Kakuzu kämpfen. Kakuzu stimmt zu und Hidan beginnt mit seinem Blut einen Kreis auf dem Boden zu ziehen. Mit einem Dreieck innerhalb des Kreises beendet Hidan sein Siegel und zieht sich anschließnd die Kunai aus seinem Körper. Asuma bespricht mit seinem Team die Strategie und Shikamaru formt ein Fingerzeichen, um für den Kampf bereit zu sein.

Asuma und Hidan legen los
Asuma verwendet sein Hien und stürmt auf Hidan zu, welcher mit einem der Riesenkunai in der Hand auf Asuma zu läuft. Die beiden Waffen prallen aufeinder und der Riesenkunai zerbricht und die Klinge schlägt in den Boden ein. Shikamaru schickt seinen Schatten von Hinten zu Hidan und versucht ihn zu fangen, doch springt Hidan in die Luft und weicht so dem Ninpō: Kage Nui no Jutsu von Shikamaru aus. Hidan wirft aus dem Salto
Asuma und Hidan schenken sich nichts
in der Luft den Riesenkunai auf Asuma und seine Sense gleich hinther. Der Kunai zerschellt an Asumas Chakramessern und der Sense weicht Asuma mit einer Drehung aus. Auch dem Rückschwung der Sense weicht Asuma aus, welche nach dem Angriff in den Boden einschlägt. Hidan lässt sein Seil sich einziehen, wodurch er zu seiner Sense gezogen wird. Shikamaru verfolgt Hidan mit seinem Kage Nui und Asuma rennt auf Hidan zu, welcher den abgetrennten Riesenkunai in der Hand hält und damit nach Asuma schlägt.

Asuma pariert den Angriff mit seinen Chakramessern und weicht der Sense aus, die Hidan hinter sich herzieht. Hidan wirft die Sense hinter sich und schleudert sie dann wieder auf Asuma. Asuma nimmt eine Kampfpose ein und Kakuzu erkennt, dass es die gleiche wie die von Chiriku ist. Asuma verwendet das Raigō Senjusatsu und blockt mit einer Hand der goldenen Göttin Hidans Sense und schlägt mit einer anderen Hand nach Hidan[3]. Hidan wird von der Hand zurückgeworfen und Asuma erklärt, dass er dieses Jutsu von Chiriku gelernt hat, es aber nicht vollständig beherrscht. Asuma wirft erneut einige Shuriken auf Hidan, welcher nach vorn springt und dabei fast von Shikamarus Schatten gefangen wird, jedoch kann er wieder wegspringen und wird von Shikamarus Schatten verfolgt. Hidan zieht an dem Seil seiner Sense und sie fliegt von hinten auf Asuma zu. Asuma springt nach oben und weicht der Sense aus, tritt aber in der Luft auf die Sense und rammt sie so in den Boden. Shikamarus Schatten nähert sich wieder Hidan, wobei Hidan das Seil seiner Sense einfährt und so durch die Luft gewirbelt wird.

Hidan trifft Asuma

Hidan landet hinter Asuma und Izumo und Kotetsu werfen Shuriken auf Hidan. Asuma wirft ebenfalls einen Shuriken auf Hidan und alle Shurike landen in Hidan Körper, welcher seine Sense zu sich zieht und nun Shikamaru und seine Beschützer angreift. Asuma will Hidan aufhalten, da er gegen ihn kämpfen soll. Hidan springt in die Luft und wirft aus einem Rückwartssalto den verschnittenen Riesenkunai auf Asuma. Der Kunai zerschellt an Asumas Chakramessern und Hidan wirbelt mit seiner Sense durch die Luft. Die Sense fliegt von links auf Asuma zu, doch durch die Bewegung des Seiles dreht sie sich über Asumas Kopf und schlägt von der rechtens Seite in ihn ein. Asuma kann mit seinem Chakramessern die Sense davon abhalten seinen Kopf abzuschlagen, aber eine Klinge der Sense trifft ihn an der Wange. Hidan zieht seine Sense zurück und weicht Shikamarus Schatten erneut aus.[3]

Im Bann Jashins

Asumas Jutsu hat ihn selbst getroffen

Asuma rennt auf Hidan zu und wirft seine Chakramesser in die Luft, damit er Fingerzeichen formen kann. Durch das Katon: Haisekishō hüllt er Hidan in eine Aschewolke ein. Hidan leckt das Blut an seiner Sense ab und rennt durch die Aschewolke. Hidans Haut verfärbt sich plötztlich und Asuma beißt seine Zähne zusammen, wodurch die Achsewolke explodiert. Mit einer großen Explosion und einer starken Druckwelle endet Asumas Jutsu und eine Rauchwolke entsteht. Als sich die Rauchwolke verzogen hat, hockt Hidan mit gefärbtem Körper in seinem Ritualkreis, aber Hidan hat scheinbar keine Verlutzungen davongetragen. Asuma lässt sein Chakramesser fallen und fasst sich in sein verbranntes Gesicht und schaut auf seine verbrannte Hand. Hidan hat Asumas Jutsu auf ihn selbst gelenkt. Hidan sagt jetzt, dass sein Ritual nun beginnen kann.[2]

Hidan gerät in Ekstase

Hidan greift in seinen Umhang und zückt ein schwarzes Rohr. Er drückt scheinbar einen Knopf und as dem Rohr schießn weitere Teile, die zu das Rohr verlängern und so eine kleine Lanze bilden. Asuma hebt mit seiner unverbrannten Hand sein Chakramesser hoch und verlängert es mit Hien zu einem Schwert. Asuma rennt auf Hidan zu. Hidan hebt seine Lanze und durchstößt damit sein linkes Bein. Asuma verliert das Gleichgewicht und rutscht über den Boden. Asuma versucht aufzustehen, kann es aber nicht da sein linkes Bein stark blutet. Hidan hebt seine Lanze und verfällt in Ekstase. Lachend setzt er zu einem neuen Stich in seinen Körper an. Er überlegt noch wo und setzt dann am Herz an. Shikamaru hat keine Zeit zum nachdenken und verwendet sein Kage Mane no Jutsu. Der Schatten rast auf Hidan zu und dieser stößt mit der Lanze nach seinem Herz. Kurz bevor Hidan in seinen Körper eindringen kann, fesselt Shikamaru ihn mit seinem Jutsu.[4]

Hidan ist gefesselt

Shikamaru hat Hidan nicht nur mit dem Kage Mane no Jutsu gefesselt, sondern seine rechte Hand, die mit er die Lanze hält, auch noch mit dem Ninpō: Kage Kubi Shibari no Jutsu umwickelt. Hidan ist unglaublich wütend und wehrt sich mit roher Gewalt gegen Shikamarus Jutsu. Shikamaru beginnt nachzudenken und findet scheinbar eine Möglichkeit Hidan zu besiegen. Mit all seiner Kraft versucht er Hidan aus seinem Ritualkreis zu ziehen. Langsam bewegen sich Shikamaru und Hidan nach zurück und dann hat Hidan den Kreis endgültig verlassen. Asuma wirft einen Shuriken auf Hidan und schneidet ihm damit ein Loch ins Ohr, jedoch ist Asumas Ohr unverwundet. Shikamaru konzentiert schnell sein eine große Menge an Chakra und durchbohrt Hidan mit seinem Kage Nui. Asuma erschafft wieder sein Chakraschwert und geht langsam auf Hidan zu. Mit einem Hieb enthauptet er Hidan. [5]

Hidans Kopf fällt auf den Boden und auch seine Halskette und sein Stirnband. Shikamaru löst sein Jutsu und ist am Ende seiner Kräfte, Asuma sackt ebenfalls zusammen. Plötztlich beginnt Hidans Kopf zu Fluchen und fordet Kakuzu auf ihn wieder zusammen zu flicken. Kakuzu verschwindet und hebt Hidans Kopf auf. Er steht sofort an Hidans Körper und näht den Kopf mit einem seiner Fäden an. Hidan will sich wieder um Asuma künmmern und Kakuzu um die anderen Drei.[5]

Izumo und Kotetsu vs Kakuzu

Die Muschelkeule fliegt auf Kakuzu zu

Kotetsu beschwört seine Muschelkeule und Izumo formt einige Fingerzeichen, dann stürmen die Gegner aufeinander zu. Izumo benutzt sein Suiton: Mizuame Nabara, doch Kakuzu springt zurück und entkommt der klebrigen Flüssigkeit. Kotetsu konzentriert Chakra in seinen Füßen, um so auf der Flüssigkeit laufen zu können.[6] Er springt in die Luft und schleudert seine Keule auf Kakuzu. Die Keule wechselt in ihre vogel-ähnliche Form und fliegt auf Kakuzu zu, doch dieser lässt Fäden aus seinem Ärmel kommen, um die Keule aufzuhalten. Die Keule fliegt geschickt an den Fäden vorbei und schlägt mit einer Staubwolke ein. Kotetsu landet auf der Flüssigkeit und die Vorfreude auf einen Treffer verfliegt, als sich die Staubwolke verzieht und ein Loch neben Kakuzu im Boden zu sehen ist. Kakuzu erkennt die Taktik der Beiden und kann sich so vorbereiten. [7]

Kotetsu und Izumo verlieren gegen Kakuzu

Er streckt seine Arme aus, aber in diesem Moment schießt die Keule hinter ihm aus dem Boden heraus und fliegt auf ihn zu. Kurz vor Kakuzu zieht die Keule über ihn hinweg und Kotetsu fängt sie. Kakuzu will wegrennen, doch er klebt an der Flüssigkeit. Die eigentliche Taktik der Beiden ist erkennbar: Den Gegner mit einer einfachen vorgetäuschten Taktik ablenken und dann aus dem Hinterhalt fesseln. Die Flüssigkeit ist durch Izumos Kontrolle den Tunnel der Keule entlang geflossen und floss dann hinter Kakuzu heraus und verteilte sich um diesen.[7] Kotetsu rennt auf Kakuzu zu und will ihn mit seiner Keule angreifen, aber Kakuzu verschränkt seine Arme, löst die Fäden an seinen Handgelenken und lässt seine Hände und einige Fäden Kotetsu fesseln und würgen. Izumo will Kotetsu helfen, wird jedoch auch gefangen und gewürgt.[6]


Selbst der Himmel weint

Asuma kontert Hidans Angriff

Hidan geht langsam auf den am Boden liegenden Asuma zu und schlägt mit seiner Lanze in Richtung seines Feindes. Asuma öffnet die Augen und schlägt mit seinem Chakraschwert die Lanze weg. Er springt auf und schlägt erneut nach Hidan, welcher zurückspringt und an dem Seil seiner Sense zieht. Die Sense fliegt von hinten auf Asuma zu und ist knapp vor seinem Gesicht, als er sich im letzten Moment auf den Boden wirft und so der Sense entkommt. Die Sense schlägt trotztdem in einen Körper ein: In Hidans. Sie trifft ihn im Bauch und somit einige Lebenswichtige Organe, doch Hidan steht immernoch. Er sagt Asuma er solle auf den Boden schauen und unter Hidans Füßen ist noch schwach der Ritualkreis zu erkennen. Hidan hat also Asuma wieder in seiner Technik gefangen.[6]

Asuma sackt wieder zusammen und Hidan lacht laut. Asuma spuckt Blut während Shikamaru sich mit letzter Kraft aufrichtet und zu seinem Sensei stürmt. Shikamaru stolpert und Asuma spuckt immer mehr Blut. Hidan zückt lachend eine weitere Lanze und setzt damit zum finalen Stoß an. Mit seiner Lanze durchstößt Hidan seine Lunge und Asuma hockt geschockt auf dem Boden. Ohne jeglichen Ausdruck in den Augen spuckt Asuma Blut und fällt um. Plötztlich fallen schwarze Federn vom Himmel und ein Krähe schreit auf. Unzählige Krähen fliegen sofort auf
Asuma stirbt
Hidan und Kakuzu zu und nehmen ihnen die Sicht. Mit einem schwarzen Schwert greift Raidō Namiashi Kakuzu an, welcher den Kopf dreht und ihn versteinert um so den Angriff abzuwehren. Chōji taucht auf, hebt Asuma hoch und flüchtet mit ihm auf das Dach des Hauses.[8]

Aoba Yamashiro kontrolliert die Krähen vom Dach des Hauses und lässt sie alle Hidan und Kakuzu angreifen. Ino hilft derweil Shikamaru auf das Dach und Raidō hilft Izumo und Kotetsu. Aoba liefert sich noch kurz mit Kakuzu einen Schlagabtausch und lässt dann alle seine Krähen sich in Rauch auflösen und alle flüchten auf das Dach. Hidan und Kakuzu wollen den Kampf fortsetzen, jedoch werden sie von Pain zurückgerufen um das Nibi aus Yugito Nii zu extrahieren. Ino versucht noch Asuma zu heilen, jedoch ist er zu schwer verletzt und kann nurnoch seine letzten Worte an sein Team richten. Somit endet der Kampf mit dem Tod von Asuma Sarutobi.[9]

Trivia

  • Vor dem Kampf schwor Asuma Shikamaru nicht zu sterben, tat es aber doch, weshalb sich Shikamaru die Schuld gab.
  • Im Manga wird die punktgenaue Zusammenarbeit von Asuma und Shikamaru mit seinem Schatten nicht so deutlich wie im Anime.
  • Hidans Ritual trägt den Namen Jujutsu: Shiji Hyōketsu.[10]
  • Im Manga wechselt die Muschelkeule weder ihre Form, noch scheint sie fliegen zu können.
  • Auch im Manga bleibt Kakuzu in der Flüssigkeit kleben, dennoch ergibt sich hier für ihn, anderst als im Anime, kein Nachteil, da es ihm im Kampf nicht weiter beeinflusst.


Kampfinformationen
Vorgekommen in Umfassende Episoden Umfassende Kapitel
Manga und Anime Episode 297-300 Kapitel 322-328



Einzelnachweise
  1. Naruto Manga: Kapitel 322
  2. 2,0 2,1 Naruto Manga: Kapitel 323
  3. 3,0 3,1 Naruto Shippūden: Episode 077
  4. Naruto Manga: Kapitel 324
  5. 5,0 5,1 Naruto Manga: Kapitel 325
  6. 6,0 6,1 6,2 Naruto Manga: Kapitel 326
  7. 7,0 7,1 Naruto Shippūden: Episode 079
  8. Naruto Manga: Kapitel 327
  9. Naruto Manga: Kapitel 328
  10. Naruto: Die Schriften des Sha: Seite 267