Liebe Besucher
Aufgrund eines Sicherheitslecks kommt es momemtan verstärkt zu Spambot-Angriffen.
Während an einer Lösung des Problems gearbeitet wird, möchte ich euch bitten,
keinesfalls auf einen der Links in den Spam-Artikeln zu klicken.
Mehr Informationen zur aktuellen Lage findet ihr im Forum: Link.

Bijū-Chakraarme

Aus Narutopedia Test
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kyūbi-Arme
Naruto unbekannt4.jpg
Daten
Typ: Offensiv
Defensiv
Unterstützung
Reichweite: Nah bis fern
Anwender: Gyūki
Han
Jūbi
Killer B
Kokuō
Kurama
Minato Namikaze
Naruto Uzumaki
Obito Uchiha
Ersterscheinung: Band 36
Kapitel 231
Episode 133
Im Kyūbi-Chakramodus

Bijū-Chakraarme sind eine Bijū-Fähigkeit, die Jinchūriki anwenden können, wenn sich das Chakragewand gebildet hat. Aus diesem wird ein frei kontrollierbarer Arm erschaffen, der an seiner Hand fünf klauenbesetzte Finger hat, während er selbst eher einem Seil gleicht. Wegen der daraus resultierenden Flexibilität kann der Gegner mit einer hohen Geschwindigkeit angegriffen werden, der selbst die Sharingan nicht folgen können. Auch ist es dem Jinchūriki möglich, mehrere Arme zu erschaffen und sie als Greifarme zu benutzen, um ein Ziel zu sich zu ziehen. Die Größe der Arme ist variabel, so können aus einem Arm neue Arme gebildet werden, selbst eine Art Chakrakörper kann entstehen. Killer B kann diese Fähigkeit benutzen, um statt Armen zwei Hörner zu formen, die er für Rariatto benutzt.


Trivia

  • Da Gaara kein Chakra-Gewand benutzen kann, nutzt er für die Armverlängerung Sand.[1]


Einzelnachweise
  1. Naruto Manga 13: Kapitel 114