Liebe Besucher
Aufgrund eines Sicherheitslecks kommt es momemtan verstärkt zu Spambot-Angriffen.
Während an einer Lösung des Problems gearbeitet wird, möchte ich euch bitten,
keinesfalls auf einen der Links in den Spam-Artikeln zu klicken.
Mehr Informationen zur aktuellen Lage findet ihr im Forum: Link.

Hana Ninpō: Kyōkasui

Aus Narutopedia Test
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die in diesem Artikel beschriebenen Sachverhalte, Personen, Orte etc. kommen ausschließlich im Anime vor.

Hana Ninpō: Kyōkasui
Ruiga Jutsu.png
Daten
Art: Genjutsu
Spezielle Art: Hiden
Seishitsuhenka: Inton.png Inton
Typ: Unterstützung
Rang: Keiner vorhanden
Reichweite: Nah bis mittel
Fingerzeichen: Keine vorhanden
Anwender: Kikunojō
Ersterscheinung: Episode 187

Hana Ninpō: Kyōkasui (花忍法・鏡花水, "Blumenninjamethode: Spiegelblumenwasser") ist ein Genjutsu von Kikunojō, welches ihm erlaubt, den Gegner in Blüten einzuhüllen und ihm so die Sicht zu nehmen. Die Umgebung verdunkelt sich, während die Blüten den Gegner umkreisen. Deswegen dient diese Technik vermutlich zur Ablenkung. Genaueres ist aber nicht bekannt, da sie mit Kai aufgelöst wird, bevor sie ihre gesamte Wirkung hätte entfalten können.

Die Übersetzung im deutschen Anime lautet "Jutsu des Eisblumensturmes".

Trivia

  • Der Name dieser Technik kommt von dem WP.png Yojijukugo en "Kyōka Suigetsu" (鏡花水月, "Spiegelblumen Wassermond"), ein Sprichwort, das Dinge beschreibt, die zwar sichtbar sind, aber keine materielle Form haben, so wie Blumen im Spiegel oder der Mond auf der Wasseroberfläche.