Liebe Besucher
Aufgrund eines Sicherheitslecks kommt es momemtan verstärkt zu Spambot-Angriffen.
Während an einer Lösung des Problems gearbeitet wird, möchte ich euch bitten,
keinesfalls auf einen der Links in den Spam-Artikeln zu klicken.
Mehr Informationen zur aktuellen Lage findet ihr im Forum: Link.

Kikō Junbū

Aus Narutopedia Test
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kikō Junbū [1]
Chakra-Tate.jpg
Daten
Art: Ninjutsu
Seishitsuhenka: Keine vorhanden
Typ: Defensiv
Rang: B
Reichweite: Nah
Fingerzeichen: Keine vorhanden
Anwender: Chiyo
Ersterscheinung: Band 30
Kapitel 268
Episode 243

Kikō Junbū (機光盾封, "Maschinenlicht Schildsiegel") ist eine Technik, die mithilfe einer Marionette ausgeführt wird. Angewendet wird sie von "Vater" und "Mutter", aber auch von Chiyo selbst, die ihren rechten Arm durch eine Prothese ersetzt hat. Wird dieses Jutsu aktiviert, klappen die Seiten des Armes nach vorne und werden von Chakra überströmt, was zur Folge hat, dass ein Schild entsteht, mit dem man sich vor Angriffen schützen kann.


Einzelnachweise
  1. Naruto: Die Schriften des Sha, Seite 242