Liebe Besucher
Aufgrund eines Sicherheitslecks kommt es momemtan verstärkt zu Spambot-Angriffen.
Während an einer Lösung des Problems gearbeitet wird, möchte ich euch bitten,
keinesfalls auf einen der Links in den Spam-Artikeln zu klicken.
Mehr Informationen zur aktuellen Lage findet ihr im Forum: Link.

Mateki: Mugen Onsa

Aus Narutopedia Test
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mateki: Mugen Onsa [1]
Mugen-Onsa.jpg
Daten
Art: Genjutsu
Seishitsuhenka: Inton.png Inton
Typ: Unterstützung
Rang: B
Reichweite: Nah bis fern
Fingerzeichen: Keine vorhanden
Anwender: Kabuto Yakushi
Tayuya
Das Jutsu im Manga

Mateki: Mugen Onsa (魔笛・夢幻音鎖, "Dämonenflöte: Illusion Klangkette") ist ein Genjutsu, das von Tayuya in der zweiten Stufe des Juin mit ihrer Flöte benutzt wird. Es basiert auf Klang und fängt jeden, der eine bestimmte Melodie der Flöte hört, in einer Illusion. Dort muss der Gegner die schreckliche Vorstellung erleiden, dass ihm sein Fleisch von den Knochen schmilzt. Durch den mentalen Schaden verliert das Opfer die Möglichkeit, sich irgendwie zu bewegen oder weiterzukämpfen.

Im Kampf kann Shikamaru Nara dem Jutsu durch Schmerz entfliehen, indem er sich einen Finger bricht. Jedoch stimmen sowohl er, als auch Temari zu, dass das Jutsu durch seine klangbasierte Funktionsweise schwer zu bekämpfen ist, da Tayuya sie selbst aus dem Hinterhalt gefangennehmen kann.

Offenbar hat sogar ein Sharingan-Nutzer damit Probleme, sich selbst aus dem Genjutsu zu befreien.[2]

Trivia

  • Im Anime schmilzt der Arm komplett, im Manga hingegen schmilzt ausschließlich das Fleisch, die Knochen sind also noch zu sehen.
  • Als Kabuto Yakushi dieses Jutsu benutzt, nennt er es "Tayuya: Mateki – Mugen Onsa" (多由也・魔笛 夢幻音鎖, "Tayuya: Dämonenflöte – Illusion Klangkette").[2]


Einzelnachweise
  1. Naruto: Die Schriften des Tō, Seite 276
  2. 2,0 2,1 Naruto Manga 61: Kapitel 585