Liebe Besucher
Aufgrund eines Sicherheitslecks kommt es momemtan verstärkt zu Spambot-Angriffen.
Während an einer Lösung des Problems gearbeitet wird, möchte ich euch bitten,
keinesfalls auf einen der Links in den Spam-Artikeln zu klicken.
Mehr Informationen zur aktuellen Lage findet ihr im Forum: Link.

Naruto Uzumaki und Killer B vs Itachi Uchiha und Nagato

Aus Narutopedia Test
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die vier Ninja treffen aufeinander

Vorgeschichte

Nachdem Naruto Uzumaki und Killer B von der Shimagame geflohen sind, werden sie von Tsunade und A aufgehalten. Diese wollen verhindern, dass Naruto und B von Tobi gefangen werden. Naruto kann jedoch zunächst Tsunade und mit Bs Hilfe auch A überzeugen, sie durchzulassen. Auf ihrem Weg begegnet den beiden eine Gruppe verwandelter Zetsu, die jedoch nichts gegen Narutos neue Kräfte ausrichten können. Auch der wiederbeschworene Toroi wird von Naruto mit Leichtigkeit kampfunfähig gemacht. Schließlich treffen sie auf Itachi Uchiha und Nagato.

Jinchūriki gegen Augenkünstler

Killer B zerschneidet den Feuerball

Die beiden ehemaligen Akatsuki-Mitglieder bemerken, dass Naruto sich verändert hat. Dieser sagt, dass er es nur wegen seiner Eltern, Nagato, B und allen, die ihm geholfen haben, so weit geschafft hat. Itachi will Naruto etwas fragen und auch Naruto hat eine Frage an Itachi, doch bevor einer der beiden etwas sagen kann, zwingt Kabuto Yakushi Itachi dazu, Katon: Gōkakyū no Jutsu anzuwenden. Killer B reagiert schnell und zerschneidet mit Samehada den Flammenball. Itachi erkennt daran, dass Kisame Hoshigaki schon gestorben ist und beginnt, Naruto mit Taijutsu anzugreifen. Während sie Schläge austauschen, berichtet Naruto auf Itachis Frage, was aus Sasuke Uchiha geworden ist. Nachdem sich auch B in den Zweikampf einmischt, zieht sich Itachi erst einmal wieder zurück. Naruto erklärt, dass Sasuke vorhat, Konohagakure zu zerstören, nachdem Tobi ihm die Wahrheit über Itachi erzählt hat. Auch Kakashi Hatake, Yamato und Naruto selbst wissen von dieser Wahrheit. Itachi bittet Naruto daraufhin, niemandem in Konoha davon zu erzählen, um die Ehre der Uchiha aufrecht zu erhalten.

Naruto bekämpft den Hund

Das Gespräch wird von Nagato unterbrochen, der Banshō Ten’in benutzt, um Naruto und einen großen Felsbrocken zusammenprallen zu lassen. Naruto kann sich jedoch mit einem Chakraarm abstoßen und landet auf der Oberfläche eines Teiches. Itachi sagt, dass er Sasuke Naruto überlassen wird und Nagato benutzt Kuchiyose no Jutsu, um den vielköpfigen Hund und den Vogel zu beschwören. Währenddessen greift Itachi Killer B mit Katon: Hōsenka Tsumabeni an. Die dabei herbeifliegenden Shuriken werden von einer Hand des Hachibis abgewehrt, während eine der Tentakeln Itachi von hinten packt. Dieser löst sich in viele Krähen auf, da er nur das Produkt eines Genjutsus war. Die Krähen fliegen auf B zu, der sie jedoch abwehren kann, nachdem er von Hachibi geweckt wurde und realisiert hat, dass die Krähen eigentlich Shuriken sind. Während Naruto mit einem Fūton: Rasen Shuriken erfolglos versucht, den Hund zu besiegen, attackiert B Itachi mit seinen Tantō. Itachi zieht, sich zu Nagato auf den Vogel, von dem aus dieser kämpft, zurück. Von dort benutzt er sein Mangekyō Sharingan und auf einmal kommt aus Narutos Mund der Kopf einer Krähe, die ein Mangekyō Sharingan besitzt.

Kotoamatsukami

Itachi greift Nagatos Hund an
Nach kurzer Verwirrtheit erinnert sich Genin daran, dass Itachi ihn diese Krähe bei ihrem letzten Treffen schlucken gelassen hat. Der Uchiha schließt ein Auge, welches zu bluten beginnt und Nagato warnt vor einem möglichen Amaterasu-Angriff. Killer B wirft eines seiner Schwerter nach Itachi, welches jedoch von Nagato abgewehrt wird. Sasukes Bruder aktiviert sein Mangekyō Sharingan, sieht in das Mangekyō Sharingan der Krähe und auf einmal merkt Kabuto, dass etwas nicht stimmt. Auf dem Kampffeld herrscht für einen Moment lag Ruhe, denn Itachis Amaterasu-Angriff ist ausgeblieben. Die Krähe setzt sich auf Narutos Schultern und nun benutzt der Uchiha tatsächlich Amaterasu. Nagatos Hund wird frontal von den schwarzen Flammen getroffen, worauf der Jinchūriki des Kyūbis sich in Sicherheit bringt. Derweil muss Kabuto sich eingestehen, dass er den Uchiha unterschätzt hat, da dieser Edo Tensei umgangen haben soll. Nagato, der die Situation zu verstehen beginnt, wird mitsamt seinem Vogel von Itachi mit Amaterasu angegriffen. Der Mangekyō-Träger springt von dem leidenden Vogel ab und landet bei Naruto auf den Bäumen.
Das Auge gehört Shisui Uchiha
Der Uzumaki versucht den Uchiha etwas zu fragen, jedoch unterbricht ihn dieser selbst mit der Behauptung, die Kontrolle des Feindes mit einem Genjutsu abgewandt zu haben, welches Konoha beschützen soll. Nun gesellt sich auch der verwunderte Killer B zu den Beiden. Andernorts kommt Kabuto dahinter, wessen Auge und welches Genjutsu im Spiel sind. Wie Sasukes Bruder nun selbst sagt, soll es sich um ein Genjutsu von Shisui Uchihas Mangekyō Sharingan handeln, das Kotoamatsukami. Während sich das normale Sharingan in den Augen der Krähe bildet, meint Itachi, dass er es mit diesem starken Genjutsu, welches dazu dient, Personen zu kontrollieren, ohne dass diese es merken, sich aus Kabutos Gewalt zu befreien. Der Uchiha sagt, dass er den Befehl, Konoha zu beschützen in das Jutsu eingebettet, und das Auge in der Krähe und anschließend in Naruto versteckt habe. Das soll er aus reiner Aufopferung zur Friedenswarung getan haben. Shisui soll - genau wie Naruto - den Frieden im Dorf bewahren haben wollen und sein Auge aus diesem Grund Itachi gegeben. Das andere Auge sei in die Hände von Danzō Shimura gefallen. Das Mangekyō Sharingan Shisuis sollte eigentlich gegen Sasuke eingesetzt werden, falls dieser Konohagakure gefährlich werden würde, aber Itachi hätte so dessen Vertrauen verloren und es aus diesem Grund dem friedliebenden Naruto gegeben, damit er es weise einsetze. Im Kampf der beiden Ninja hätte das Genjutsu Sasuke erwischt und so das Dorf vor ihm beschützt. Auf Killer Bs Frage, warum Itachi das Auge nicht in ihrem Kampf eingesetzt habe, antwortet Sasukes Bruder, das dies zu dem Zeitpunkt noch nicht möglich gewesen wäre, da der Zeitraum zwischen den Kotoamatsukami-Anwendungen sowieso nur mit Hashirama Senjus Chakra verkürzbar ist und Sasuke durch Itachis Tod noch zum Umdenken aufgefordert werden sollte. Naruto bedankt sich nach dieser Erklärung Itachis bei diesem und verspricht ihm, alles zum Guten zu wenden.


Nagatos Eingreifen

Killer B greift Nagato an
Nagato, liegt derweil brennend auf dem Erdboden und benutzt Shinra Tensei, um sich von Amaterasu zu befreien. Naruto fragt sich gerade, wo der Rinnegan-Träger sei, als dieser im Maul seines sich unsichtbar gemachten Chamäleon erscheint und mit einem erneuten Shinra Tensei die Gruppe angreift, wodurch diese auseinander gerissen wird. Der Ame-Ninja wendet sich zu erst Killer B zu, der aber das Hachibi no Koromo aktiviert und Rariatto auf Nagato anwendet. Der Angegriffene geht darauf hin in den Gakidō-Zustand und entzieht dem Jinchūriki das Hachibi-Chakra. Nagato, der durch dieses Chakra ein gesünderes Aussehen erlangt, stößt den Kumo-Shinobi weg und wendet sich dem herbeieilenden Naruto zu. Das Chamäleon fesselt Naruto und Nagato greift im Ningendō-Zustand an. Während der Akatsuki dem Kyūbi-Jinchūriki versucht die Seele zu entziehen, merkt dieser, dass sein Gegner alle Jutsu Pains einsetzen kann. Der Uzumaki benutzt ein Rasengan, um sich aus seiner Lage zu befreien, jedoch wird der Angriff absorbiert. Darauf hin fragt Naruto Nagato, wie er dies mache und ob er ihm diese Technik nicht auch beibringen könnte. Eine Antwort erhält der Jinchūriki jedoch nicht, da der Akatsuki bereits vollkommen unter Kabutos Kontrolle ist. Nagato wechselt nun auf Jigokudō um und beschwört seine Statue, mit der er nun versucht, seinem Gegner die Seele zu stehlen.
Drei Jutsu gegen eines
Derweil denkt Kabuto daran, dass er die beiden Jinchūriki mit Nagatos Fähigkeiten entweder sofort töten oder sie sich untertan machen kann und dies sogar ohne Tobis Mitwissen. Auf dem Kampffeld erscheint Killer B über den kämpfenden Schülern Jiraiyas und versucht, Nagato mit einem seiner Katana anzugreifen. Dieser aktiviert jedoch Shuradō und erschafft zwei mechanische Arme, die B bewegungsunfähig machen. Während Narutos Seele sich schon aus seinem Körper zu entfernen beginnt, erschafft Nagato aus einem der Maschinen-Arme eine Chakra-Kanone und hält diese vor Killer Bs Gesicht. Gerade, als er B damit töten will, rettet Itachi, der Susanoo aktiviert hat, die Beiden Ninja vor ihrem Ende. Nagato benutzt darauf hin Chibaku Tensei. Die drei Gegner des Rinnegan-Trägers werden von der enormen Gravitation erfasst und in Richtung der schwarzen Spähre gezogen.
Nagato wird versiegelt
Itachi erkennt in der Spähre und der Gravitation den Schwachpunkt dieses Jutsu und weist seine Mitstreiter darauf hin, dass sie alle miteinander ihren stärksten Fernangriff gegen den Ball richten sollen. Itachi wendet nun Yasaka no Magatama an, Killer B Bijūdama und Naruto Fūton: Rasen Shuriken. Mit einer gewaltigen Explosion verschwindet Chibaku Tensei und gleich darauf durchstößt Sasukes Bruder Nagato mit Totsuka no Tsurugi. Der Getroffene erlangt wieder sein Bewusstsein und entschuldigt sich bei Itachi, der ihm erzählt, dass das Schwert ihn versiegeln würde und fragt ihn noch, ob er irgendwelche letzten Worte hätte. Nagato richtet sich an Naruto und sagt ihm, dass er nun zu Jiraiya gehen würde. weiter meint er, dass Naruto der dritte Teil ihrer Triologie sei. Jiraiya sei der meisterhafte Erste gewesen aber er, Nagato selbst, habe nur Falsches gemacht. Abschließend wünscht er sich, dass Naruto seine eigene, gerade begonnene Geschichte gut beendet, damit Nagatos vergessen wird.


Das Ende des Kampfes

Kabuto ärgert sich über den Verlust Nagatos. Er meint zu sich selbst, Itachis Fähigkeit mit Kunai umzugehen unterschätzt zu haben und es nun zeit wäre, seine Trumpfkarte einzusetzen. Auf dem Kampfplatz sagt Itachi zu Naruto, dass er selbst Edo Tensei aufhalten wolle. Naruto entgegnet ihm jedoch, dass er dies alleine tun möchte und versucht das Kage Bunshin no Jutsu anzuwenden. Es erscheint nur ein Bunshin und gleichzeitig verschwindet auch der Kyūbi-Chakramodus bei Naruto. Killer B meint, dass Naruto den Modus zu lange benutzt habe und Itachi bekräftigt, dass er selbst wie dafür geschaffen sei, Edo Tensei zu stoppen. Naruto lässt sich aber trotzdem nicht von seiner Überzeugung abbringen und sagt, dass er diese Last alleine tragen möchte. Darauf hin erinnert Itachi den jungen Ninja daran, an seine Freunde zu denken und nichts alleine zu versuchen. Naruto sieht seinen Fehler ein und Itachi vernichtet die Krähe. Zum Schluss meint Itachi noch, dass Naruto nun über Shisuis Gefühle verfügen würde und Sasuke auch ohne dessen Auge besiegen könne. Darauf hin trennen sich die Wege der Jinchūriki und des Uchihas.

Kampfinformationen
Vorgekommen in Umfassende Episoden Umfassende Kapitel
Manga und Anime Episode 518-519 Kapitel 548-552