Liebe Besucher
Aufgrund eines Sicherheitslecks kommt es momemtan verstärkt zu Spambot-Angriffen.
Während an einer Lösung des Problems gearbeitet wird, möchte ich euch bitten,
keinesfalls auf einen der Links in den Spam-Artikeln zu klicken.
Mehr Informationen zur aktuellen Lage findet ihr im Forum: Link.

Sasuke Uchiha und Itachi Uchiha vs Kabuto Yakushi

Aus Narutopedia Test
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prolog – Itachis Plan

Sasuke sieht seinen Bruder

Nachdem Sasuke Sangaku no Hakaba, mit seinen neuen Augen verlässt, spürt er etwas im Wald und rennt mit gezogenem Schwert hinein, jedoch sieht er niemanden anderes als seinen Bruder, er ist sich allerdings nicht sicher und fordert die Person auf, stehen zu bleiben, als diese nicht auf ihn hört, versucht er denjenigen mit einem Susanooarm zu packen, doch die wird von einem anderen Susanooarm weggeschlagen.

Sasukes Arm wird von Itachis abgewehrt

Jetzt ist Sasuke sich sicher, dass es sich um Itachi handelt, dieser ist beeindruckt, dass es Sasuke ebenfalls gelungen ist, diese Technik zu meistern, doch führt er seinen Weg fort, ohne stehen zu bleiben. Sasuke fragt weiter, warum er vor ihm wegrenne und erklärt, dass er Itachis Gründe für sein Handeln jetzt kenne und Konoha zerstören will, dieser meint, dass Menschen in ihrer eigenen Illusion leben würden und dass dies Sasukes Illusion sei, doch Sasuke antwortet darauf, dass er jetzt durch diese Illusion sehen kann, weil es Itachis Augen sind, welche er trägt. Verzweifelt fragt er weiter warum ausgerechnet er verschont geblieben ist und die anderen nicht. Darauf entgegenet Itachi, dass Sasuke gar nicht vertstehe welche törichten Pläne der Uchiha-Clan damals hatte, weil er noch ein Kind gewesen war und alles was er tat, tat er in der Hoffnung Sasuke auf den richtigen Weg zu führen, was ihm nach seinen Tod aber nicht mehr gelungen ist. Sasuke meint jedoch, dass er nicht diesen Weg beschreiten wird, da er nun die Wahrheit kenne und dass die Hinweise von Itachi nutzlos sind, lächelnd und in Gedanken an Naruto meint er jedoch, dass ein Wegweiser nicht unbedingt ein Schild sein muss. Doch nun sagt er, dass er noch eine wichtige Aufgabe zu erledigen hätte und zwar, Edo Tensei aufzuhalten.

Die Ankunft in der Höhle

Itachi trifft auf Kabuto

Itachi versucht vor der Ankunft, Sasuke noch abzuhängen, indem er diesen mit seinen beschworenen Krähen aufhält, danach schlägt er die Höhlenwand mit seinem Susanooarm ein, um zu Kabuto zu gelangen. Dieser ist beeindruckt, dass es Itachi gelingt seine Barriere zu durchbrechen. Itachi erklärt, dass er während er noch kontrolliert wurde, er spüren konnte woher das Chakra kam, das ist ein Risiko des Jutsus. Kabuto gibt zu dieses Risiko nie bedacht zu haben, da es auch nicht nötig ist, da niemand dieses Jutsu rückgängig machen kann, auch darf Kabuto selber nicht getötet werden, da niemand sonst dieses Jutsu aufhalten könne, also nur er selber kann es auflösen. So ist er sich seiner Sache sehr sicher und meint sein Glück hätte sich endgültig gewendet. Itachi meint darauf, dass es sich wohl doch als viel schwieriger erweist, als er es erwartet hatte. Nachdem Sasuke sich Itachis Rabe entledigt hat betritt er ebenfalls die Höhle und fragt geschockt, ob die Gestalt in der Kapuze Orochimaru sei. Jedoch erkennt er an der Stimme, dass es Kabuto ist. Misstrauisch fragt Sasuke was er hier tut, Itachi wiederholt, dass er Edo Tensei stoppen will und meint, dass jedes Jutsu eine Schwäche hat. Auf die Frage von Kabuto auf wessen Seite er kämpfen wird, antwortet Sasuke mit drei Shuriken die er auf die Kabuto wirft und meint er sei genau wie Orochimaru ein Gegner, allerdings werden die Shuriken durch Itachi abgewehrt, dieser sagt dass er später mit Sasuke reden werde, aber davor soll Kabuto erst noch besiegt werden, ohne dass er getötet wird. Er erzählt den verwirrten Sasuke weiter, was es mit dem Jutsu auf sich hat und wie man es stoppen kann. Immer noch zuversichtlich fragt Kabuto wie er es bewerkstelligen will. Darauf antwortet Itachi, dass jedes Jutsu eine Schwäche hätte und die Schwäche bei dem Jutsu, ist er selber. Sasuke meint dass Itachi alles immer hinausschiebe und sich am Ende nie daran halte, doch diesmal verlangt er von seinem Bruder dass er sich an das Versprechen hält, daraufhin erklärt Itachi sich bereit dies einzuhalten.

Kabutos Fähigkeiten

Itachi und Sasuke benutzen Susanoo

Kabuto bereitet sich auf den Kampf vor indem er Schlangen um sich herum positioniert und sich seine Kapuze tief ins Gesicht zieht, um sich vor dem Sharingan zu schützen, währenddessen warnt Sasuke Itachi vor den Fähigkeiten von Schlangen, dass sie einen auch durch ihren Geruchssinn oder Temperaturunterschiede orten können, Itachi sagt anerkennend dass Sasuke viel dazu gelernt habe, doch Kabuto ist davon unbeeindruckt, da die Natur auf seiner Seite ist. Dann beginnt er seinen Angriff mit den vier Schlangen, die er auf die Brüder zu schießen lässt, jedoch werden sie von Itachi mit dessen Susanoo aufgehalten und ein Kopf wird von Sasuke enthauptet, jedoch mahnt Itachi seinen Bruder dazu, nicht zu übertreiben, da Kabuto für das Gelingen des Plans am Leben bleiben muss. Als Sasuke nach dem Kapuzenmantel greift, ist dieser scheint leer, bis auf die sich darin befindlichen Schlangen, die sich aber in der ganzen Höhle verteilen. Als nichts mehr von Kabuto zu sehen war, versucht Sasuke durch Provokation Kabuto rauszulocken, so meint er, dass Kabuto verängstigt ist, weil er nun nicht nur seinen Kopf, sondern auch seinen ganzen Körper versteckt, weiter meint er, dass Kabuto nur ein armseliges Stück Dreck sei, was von Orochimaru übriggeblieben ist.

Kabuto weicht Sasukes Pfeil aus!

Dieser antwortet jedoch, dass Sasuke ihn nicht unterschätzen solle, auch wenn sein Kopfgeld im Bingobuch nicht so hoch wie das von Sasuke ist, fügt er noch sarkastisch hinzu. Itachi mahnt Sasuke aber nocheinmals zur Vorsicht, da er überall Chakra sehe und nicht ausmachen kann, welches davon zum Richtigen gehört. Währenddessen, zerfließen die Schlangenköpfe, welche Itachis Susanoo noch in der Hand halten zu Wasser, Kabuto erklärt im Hintergrund, dass er diese Technik kreiert hat, nachdem er eingehend den Hōzuki-Clan studiert hat, auch regeneriert sich der Schwanz der Schlange, welches Sasuke zuvor mit seinem Schwert gespalten hat. Diese Fähigkeit, hat er sich angeeignet, nachdem er den Körper einer Uzumaki untersucht hat, Sasuke erkennt, dass damit Karin gemeint sein muss und fragt überrascht ob sie vom Uzumaki-Clan ist. Kabuto erklärt weiter, dass alle Uzumakis rote Haare haben und eine äußerst starke Lebenskraft besitzen. Kabuto meint, dass Sasuke sich sicher fragen wird, was er von Jūgo hat und meint, dass man in der Shinobiwelt, ohne ein besonderes Talent, keine Bedeutung hat. Dem kann man nur entgegenwirken, indem man sich die Fähigkeiten anderer zu Eigen macht.

Kabuto im Eremitenmodus

Aus den Worten schließt Sasuke, dass Kabuto die Fähigkeiten von Jūgo, durch Orochimarus Juinjutsu. Kabuto antwortet jedoch, dass man sich diese besondere Fähigkeit nur am Ryūchidō antrainieren kann. Itachi kann es nicht glauben dass es Kabuto gelang, doch Kabuto erzählt weiter dass er es doch gefunden hat und es neben Myōbokuzan und dem Shikkotsurin zu den heiligen Orten gehört und dass nicht nur Orochimaru, sondern auch er davon geträumt haben an diesen Ort zu gelangen, unter dem Hakuja Sennin gelang es ihm sich diese Fähigkeit anzueignen, damit habe er Orochimaru endgültig übertroffen. Sasuke scheint Kabuto geortet zu haben, denn er springt aufeinmal los und schießt mit seinem Susanoo ein Pfeil auf etwas, jedoch konnte Kabuto dank seiner neuen Fähigkeit den Pfeil ausweichen. Er erzählt weiter, dass Ryūchidō die Quelle sei, woher Jūgo und dessen Clan ihre Fähigkeit beziehen, Chakra aus der Natur zu absorbieren und dass Orochimaru ebenfalls versuchte sich diese Kraft zu eigen zu machen, was jedoch nicht gelang da er nicht den geeigneten Körper dafür hatte. Nachdem Kabuto seine Erzählung beendet hat, schlüpft er langsam verändert aus der Schlange hervor.

Kabuto im Sennin Mōdo

Kabuto beim Einsatz von Senpō: Hakugeki no Jutsu

Nachdem Kabuto nun vollständig aus der Schlange geschlüpft ist, bezeichnet er sich selber als einen Drachen und greift Itachi und Sasuke mit Senpō: Hakugeki no Jutsu an, Itachi macht sich schon bereit die Attacke auszuweichen, jedoch wickelt sich der beschworene Drache in der Luft um eine schwarze Kugel welche sich in seiner Klaue befand und und explodiert, dabei wird soviel Licht und Vibration freigesetzt, dass die Sinne dadurch komplett betäubt werden, sodass Sasuke und Itachi bewegungsunfähig sind und Sasuke sein Susanoo nicht aufrechterhalten kann. Kabuto welcher sich mit seiner Schlangenhornhaut vor dem Licht und indem er sich liquidiert vor dem Schall schützt, kann sich als einziger, auch begünstigt durch den Sennin Mōdo bewegen. Er versucht zuerst Itachi anzugreifen, um den Siegel in dessen Kopf zu erneuern und ihn wieder unter seiner Kontrolle zu zwingen, doch da Sasuke völlig ungeschützt dasteht, erkies er diesen als Opfer, doch wird er von Itachis Susanoofaust, welche sich schützend um Sasuke schließt, aufgehalten. Schnell bricht Kabuto seinen Angriff ab und bemerkt, dass Itachi ihn offensichtlich spüren kann und fragt Itachi ob dieser immernoch sein Chakra orten kann, er merkt, dass Itachi ihn angelogen habe, um sich und seinen Bruder einen Vorteil zu beschaffen. Jedoch klärt Itachi auf, dass er nie behauptet hat, dass er Kabutos Chakra spüren konnte, sondern es war Nagato mit dem er unterwegs war, der diese Fähigkeit hatte. Dass Kabuto Sasuke als Ziel ausmacht war offensichtlich, deshalb habe er ihn geschützt. Kabuto erwiederte drauf, dass Itachis Augenkraft sich insoweit von anderen Uchihas unterscheidet, dass er die Gedanken anderer Leute lesen kann und sich somit ihm Kampf einen Vorteil verschafft, das ist auch der Grund weshalb er Menschen so gut hintergehen kann und dass er von Anfang an nur ein Lügner gewesen ist. Daraufhin greift Sasuke Kabuto mit Chidori Eisō an, doch Kabuto konnte diesen Angriff mit Leichtigkeit ausweichen, indem er an die Decke springt. Kabuto ist sich sicher, dass so ein provisorisches Duo wie Sasuke und sein Bruder Itachi, nicht gegen seine sensorischen Fähigkeiten ankommen, auch das Verhältnis der Brüder in der Vergangenheit, wird für sie diesen Kampf nicht erleichtern. Itachi fragt seinen Bruder, ob dieser sich noch an die gemeinsame Wildschweinjagd erinnere, darauf meint Sasuke lächelnd er erinnere sich.

Schlangenjagd

Kabuto wird von Sasuke getroffen
Itachis Angriff ist erfolgreich

Gemeinsam greifen die Brüder, mit ihren jeweiligen Susanoo an, sie planen die gleiche Strategie wie die Jagd auf das Wildschwein, in der Vergangenheit, so zielt Sasuke, diesmal mit seinem Susanoo mit dem Bogen auf Kabuto, währenddessen versucht Itachi ihn mit Yasaka no Magatama in die Enge zu treiben. Kabuto welcher sich an der Decke befindet wird von Sasukes Pfeil am Schwanz getroffen und hängt somit wehrlos an der Decke fest, jedoch greift er nach Sasukes Schwert, welches an der Wand hängt um sich so zu befreien, doch Itachi macht sich bereit diesen sofort anzugreifen. Kabutos Hilflosigkeit erweist sich jedoch als Finte, da er sich von dem Pfeil befreien kann, indem er sein Schwanz liquidiert. Mit dem Schwert, das er aus der Wand gezogen hat, spießt er den angesprungenen Itachi auf, dieser kann durch Karasu Bunshin no Jutsu jedoch entkommen und mit dem Schwert, welches er Kabuto entrissen hat, diesem sogar einen Horn abschneiden. Kabuto springt zurück zu Boden und meint er habe vergessen, dass er jetzt dort Hörner habe. Itachi erinnert sich an die Wildschweinjagd und an den Misserfolg von Sasuke damals und meint, dass dieser es nun sicherlich schaffen würde. Sasuke entgegnet jedoch, dass sie bevor sie sich über Wildschweine Gedanken machen, erstmal die Schlange hier beseitigen sollen.

Der bessere Lügner

Kabuto versucht Sasuke auf seine Seite zu ziehen

Kabuto macht sich jedoch über das Verhältnis der beiden lustig und fragt Sasuke provokant, was er denn von einer toten Person wolle. Sasuke antwortet, dass er die Wahrheit wissen will. Kabuto versucht weiter Sasuke offen, sowie unterschwellig auf seine Seite zu ziehen. Er versucht Sasukes Handeln infrage zu stellen, diesen gegen dessen älteren Bruder auszuspielen und schließlich auf seine Seite zu ziehen, indem er Sasuke verspricht, dass sie beide doch Konoha zerstören wollen, währenddessen erinnert sich Sasuke zurück an einem Vorfall in einem Lokal, in dem er sich unentdeckt mit Tobi aufhielt, auch waren einige Shinobi da, die Sasuke lobten, dass er Itachi, den Verräter umgebracht hat. Sasuke wollte sich beinahe zeigen, um diese umzubringen, wurde allerdings von Tobi aufgehalten. Sasuke antwortet Kabuto nun, dass er anders ist und sein Feldzug gegen Konoha, sein persönlicher sei. Kabuto ist zunächst erstaunt, doch er erklärt, dass er ähnlich wie Itachi ist, denn auch er wurde von Konoha ausgenutzt und verlor dadurch immer mehr sein eigene Persönlichkeit, doch alles was er dafür erntete war Schande und Undank. Kabuto meint, dass er Sasuke sehr gut versteht und sein älterer Bruder sein wird. Doch er wird von Itachi unterbrochen, der sagt, dass Sasuke nicht auf ihn hören soll, da dieser noch besser lügen kann, als er selber. Er erklärt weiter, dass das Dorf zwar seine dunklen Seiten und seine Wiedersprüchlichkeiten hat, doch er immer noch Konohas Itachi Uchiha sei.

Itachi bereitet Izanami vor

Er verspricht Sasuke auch noch einige wichtige Dinge zu sagen, doch zuerst sollten sie Kabuto besiegen. Dieser ist allerdings zuversichtlich, da er nicht getötet werden darf und er auch nicht in das Sharingan der beide schauen muss und ist dementsprechend siegesgewiss. Itachi erzählt Sasuke von einer geheimen Technik der Uchiha von der Kabuto nichts wissen kann. Die Uchiha ihre Augen haben eine Kraft, die den Gegener ungeachtet dessen fünf Sinne manipulieren kann, aber im Gegenzug ihr Augenlicht verlieren. Sasuke, dem diese Effekte bekannt vorkommen fragt, ob er damit Izanagi meine. Itachi ist verwundert, dass Sasuke diese Technik kennt. Sasuke erklärt, dass Danzō diese Technik im Kampf gegen ihn eingesetzt habe, doch er versteht nicht, wie Itachi es anwenden will. Itachi meint allerdings, dass er nicht Izanagi einsetzen werde, sondern ein anderes Jutsu, welches mit Izanagi ein Paar bildet. Diese Technik, welche das ultimative Dōjutsu ist und Kabutos Schiksal bestimmt, ist schon vorbereitet. Daraufhin stürmen Kabuto und Itachi aufeinander, bei ihrem Zusammenstoß setzt der Uchiha Izanami ein. Itachi fordert Sasuke auf in seiner Nähe zu bleiben und erklärt, dass Izanagi das Jutsu ist, das das Schiksal verändert und Izanami das, das das Schiksal entscheidet.

Kabutos Dogma

Itachi wird von Senpō: Muki Tensei getroffen

Anscheinend passiert jedoch nichts, da Kabuto zurückspringt und Senpō: Muki Tensei anwendet, womit er Itachi aufspießen kann, der jedoch durch die Attribute von Edo Tensei überlebt, Kabuto versucht mittels eines Befehlskunai wieder die Kontrolle über Itachi zu erlangen. Allerdings wird dieser durch Sasukes Amaterasu aufgehalten. Kabuto ist davon jedoch unbeeindruckt, da er fest von seinen Fähigkeiten überzeugt ist. Itachi warnt ihn - da er früher die gleichen Fehler begangen hat wie Kabuto - dass nur wer sich selber so akzeptiert wie man ist, gewinnen kann. Das ringt Kabuto jedoch nur ein höhnisches Grinsen ab, während er an seine Vergangenheit zurückdenkt. Darin erfährt man, dass Kabuto nach der Schlacht am Kikyō Tōge von Nonō aufgenommen und zum Iryōnin ausgebildet wird. Später wird die Anbu Ne auf seine Fähigkeiten aufmerksam und machte ihn zu einem Spion, der für Anbu in zahlreichen feindlichen Dörfer spioniert. Nach dem Tod Nonōs wurde er ein Untergebener und Vertrauter Orochimarus. Nach Orochimarus Niderlage durch Sasuke eignet Kabuto sich dessen Kräfte an, um sich selber zu vervollkommnen. Geprägt durch all diese Ereignisse, meint Kabuto zu Itachi, dass nur Stärke und Wissen zählt. Es stellt sich heraus, dass Kabuto sich durch Sakon und Ukons Kekkei Genkai die Fähigkeiten der Otogakure no Shinobi Yonin Shū angeeignet hat und benutzt Sakon: Sōma no Jutsu, dadurch gelingt es ihm Jirōbō aus seinem Körper entstehen zu lassen und Jirōbō: Doton – Dorokugaeshi einzusetzen, dadurch kann er Amaterasus Flammen zu spalten und die Uchihabrüder mit Kidōmaru: Kumosōkai angreifen. Beide wehren diese Attacke mit einer doppelten Anwendung von Amaterasu ab. Kabuto reagiert jedoch umgehend und erscheint hinter dem Brüder und benutzt Kimimaros Kekkei Genkai, das Shikotsumyaku und setzt nun Kimimaro: Shikotsumyaku – Sawarabi no Mai ein, um die Brüder in die Enge zu treiben. Diese schützen sich allerdings mit Susanoo, Sasuke verbrennt mit Amaterasu Kidōmarus Spinnennetz, währenddessen zerschneidet Itachi mit Susanoos Schwert die Knochen von Sawarabi no Mai.

Kabuto ist sich seines Sieges gewiss

Kabuto verwandelt daraufhin ein Teil seines Körpers in Tayuya und setzt Tayuya: Mateki – Mugen Onsa ein, da Susanoo kein Schall abhält, werden Itachi und Sasuke durch das Genjutsu bewegungsunfähig gemacht. Kabuto lässt nun Orochimaru aus seinem Körper wachsen, Itachi warnt ihn abermals, dass man sich nicht selber was vortäuschen soll, stattdessen sollte man sich akzeptieren wie man ist und den Tatsachen ins Auge blicken. Kabuto greift mit Orochimaru, die bewegungsunfähigen Uchiha an. Jedoch können sie das Genjutsu lösen, indem sie sich gegenseitig in die Augen schauen. So können sie durch ihre eigene Genjutsu in das Gedächtnis des jeweils anderen eindringen und können darin Tayuyas Genjutsu aufheben. So schaffen sie noch rechtzeitig Susanoo zu aktivieren und Orochimaru abzuwehren. Itachi kündigt an, dass er Izanami bald aktivieren kann, jedoch schafft Kabuto es Itachis Körper zudurchtrennen. Er versucht nun einen Befehlskunai in Itachi zu rammen, der allerdings im letzten Moment von Sasuke geretten wird. Sasuke setzt sofort Katon: Gokakyu no Jutsu ein, welches Kabuto aber mit Suiton: Daibakufu no Jutsu kontert. Kabuto meint unter Tränen, dass er nur sein wahres Selbst zeigen will und dass Itachi, dem das Talent schon in die Wiege gelegt wurde, ihn nie verstehen könnte.

Izanami tritt in Kraft

Kabuto greift unerlässlich an

Kabuto, der an der Decke steht, wird von Itachi - dessen Edo Tensei-Körper sich wieder regeneriert hat - angegriffen, doch kann Kabuto Itachi mit Sasukes Kusanagi durchbohren, es ist zusehen, dass Itachis linke Iris hat sich nun weiß gefärbt hat. Es stellt sich heraus, dass Kabuto gerade nur ein Karasu Bunshin erstochen hat. Dem wirklichen Itachi gelingt es Kabuto Kusanagi zu entreißen und ihm ein Horn abzuschneiden. Kabuto meint Itachi durchschaut zu haben, doch Itachi entgegnet darauf, dass Kabuto Schiksal bereits in seinen Händen läge. Die Situation kommt Kabuto wie ein Déjà vu, doch er ist sich seiner Sache ganz sicher und greift Itachi erneut an und schafft es diesen die Schulter abzureißen und wieder mit Kusanagi zu durchbohren, doch auch diesmal stellt sich Itachi als Karasu Bunshin heraus, der Kabuto wieder ein Horn abschlägt. Kabuto ist nun verwirrt, da das Horn doch schon bereits vorher abgeschnitten war. Er wird wieder von Sasukes Katonkunst angegriffen, welches er mit Suiton: Daibakufu no Jutsu kontert.

Jedoch vergeblich - er ist schon in Izanami gefangen

Langsam merkt er, dass an dieser surrealen Situation etwas nicht stimmt, denn er erlebt eine eine bestimmte Phase des Kampfes immer und immer wieder. Itachi offenbart Kabuto, dass dieser bereits seiner Augenkunst verfallen ist. Er glaubt das allerdings nicht und greift immer wieder an, da er sich sicher ist nicht verlieren können. Jedoch endet es immer wieder in der gleichen Situation und fängt wieder von neuem an. Währenddessen stehen Itachi und Sasuke vor Kabutos Körper, Itachi erklärt, dass Kabuto in einer endlosen Schleife gefangen ist, aus die er nicht entkommen kann. Sasuke ist verwundert wie Itachi das geschafft hat, ohne dass Kabuto ihm in die Augen geschaut hat. Itachi erklärt daraufhin, dass Izanami auf die körperliche Empfindungen des Opfers einwirkt und dass man dafür in eine Situation kommen muss, indem man möglichst nah am Gegner ist. Das war als Kabuto Itachi zum ersten Mal durchstochen hat, diese Situation musste Itachi sich wie ein Foto merken. Dann musste er den Kampf so fortführen, dass eine ähnliche Situation wieder auftritt. Nachdem Kabuto Itachi zum zweiten Mal mit Kusanagi ersticht, verbindet er beide Situationen und alles was während den beiden Situationen geschehen ist, muss Kabuto immer und immer wieder durchlaufen. Jedoch erklärt er weiter, dass es eine Möglichkeit gibt dieser Schleife zu entkommen. Da Izanami ursprünglich dazu entwickelt wurde, Izanagi-Anwender dafür zu bestrafen, dass sie ihrem Schiksal – durch das Aufopfern eines Augenlichts – entkommen konnten, kann man Izanami entfliehen indem man sein Schiksal akzeptiert und nicht mehr vor dessen Folgen davon läuft. Da Kabuto allerdings weiter gegen Itachi kämpft, statt seine Fehler einzusehen, muss er immer das Geschehen immer wieder durchlaufen. Itachi wendet nun Tsukuyomi auf den bewegungsunfähigen Kabuto an, um das die Fingerzeichen für die Auflösung von Edo Tensei herauszufinden. Sasuke kann Itachis Taten nicht nachvollziehen, da er nicht verstehen kann, wie Itachi all das für Konoha tun kann, nachdem was Konoha Itachi angetan hat.

Epilog – Ich werde Dich immer lieben

Itachi lässt Kabuto Edo Tensei auflösen

Itachi veranlasst Kabuto nun das Edo Tensei aufzulösen, womit alle wiederbelebten Leichen nun ins Jenseits zurückkehren können. Auch Itachi beginnt sich langsam aufzulösen, davor will er Sasuke zeigen, was dieser wissen wollte, die Wahrheit um jene Nacht. Er lässt Sasuke in sein Genjutsu: Sharingan schauen, wodurch dieser in Itachis Erinnerungen eintaucht.

Itachi verabschiedet sich nun endgültig von Sasuke

Anfangs ist zu sehen, wie Itachis bester Freund, Shisui Uchiha ihm das linke Auge, damit er Konohagakure und die Ehre der Uchihas beschützen kann. Danach steht Itachi vor dem ältesten Rat Konohas, dieser beratschlägt wie die Situation mit den Uchiha in den Griff zu bekommen sei, dabei gibt Hiruzen Itachi am Ende den Befehl ihnen möglichst viel Zeit zu verschaffen. Später sieht man Itachi mit Danzō Shimura, wie dieser ihm vorschlägt alleine den Uchiha-Clan auszulöschen, wodurch Sasuke verschont bleiben würde. In der folgenden Erinnerung ist Itachi mit einem maskierten Mann zu sehen, dem Itachi anbietet Rache an den Uchiha-Clan auszuüben, im Gegenzug allerdings das Dorf Sasuke Uchiha verschonen muss. Danach zeigt Itachi Sasuke die Erinnerung an die Nacht des Massakers. Itachi verspricht, während er seine Eltern unter Tränen umbringt, dass er Sasuke beschützen wird. Danach endet die Erinnerung, Itachi geht derweil langsam auf Sasuke zu und entschuldigt sich bei diesem, dass er ihn damals raushielt, denn inzwischen ist er überzeugt, dass Sasuke seine Eltern und den Clan hätte ändern können. Danach meint er, während er sich gänzlich auflöst, dass Sasuke ihm nicht zu verzeihen brauche, da er seinen kleinen Bruder, unabhängig was dieser tun wird, immer lieben wird.


Kampfinformationen
Vorgekommen in Umfassende Episoden Umfassende Kapitel
Manga und Anime Episode 553 - 559 Kapitel 578-587, 588-589