Liebe Besucher
Aufgrund eines Sicherheitslecks kommt es momemtan verstärkt zu Spambot-Angriffen.
Während an einer Lösung des Problems gearbeitet wird, möchte ich euch bitten,
keinesfalls auf einen der Links in den Spam-Artikeln zu klicken.
Mehr Informationen zur aktuellen Lage findet ihr im Forum: Link.

Yugito Nii

Aus Narutopedia Test
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yugito Nii

Yugito Nii.PNG

Profil

Manga Anime

Gesamt

Manga Anime

▲ Alle anzeigen ▲

Name
Persönliche Daten
Allgemeines
Ninja-Info
Manga und Anime

Yugito Nii war eine Kunoichi aus Kumogakure und Jinchūriki des Nibi. Diese wurde von Akatsuki gefangen und anschließend versiegelt, wobei Yugito bei der Extrahierung stirbt. Bei ihrer Wiederbelebung scheint Tobi Nibi wieder in ihr versiegelt zuhaben.

Aussehen und Persönlichkeit

Yugito nach ihrem Tod

Yugito hat lange und blone Haare, die mit Bandagen zusammengebunden sind, und dunkle Augen. Sie trägt eine kurzärmliche schwarze und lila Bluse und eine schwarze Hose, die beide mit einem wolkenähnlichen Symbol versehen sind. Außerdem trägt sie zwei schwarze fingerlose Handschuhe und eine Kette mit grünen Perlen um ihren gesamten linken Unterarm. Des Weiteren trägt Yugito Bandagen um ihre Arme und Beine, einen roten Gürtel um ihre Hüfte und ein Paar schwarzer Sandalen. Ihren Stirnschutz trägt sie an der Stirn und ihre Kunai-Tasche an ihrem rechten Oberschenkel. Yugito gewann an Selbstvertrauen durch harte Arbeit, was sie zu einer stolzen, mutigen und weisen Kunoichi macht. Dies zeigt sie im Kampf gegen Hidan und Kakuzu, indem sie sagt, dass die beiden aus dieser Situation niemals lebend herauskommen werden. Des Weiteren soll sie sehr standhaft, entschlossen und fürsorglich gewesen sein.

Vergangenheit

Nibi wurde in Yugito versiegelt, als sie zwei Jahre alt war. Wie auch Naruto und Gaara war sie zunächst ein Objekt des Hasses, was sich jedoch im Laufe der Zeit änderte, da sie fleißig trainierte und so das Vertrauen der Dorfbewohner gewann. Nach einem harten Training schaffte es Yugito, Nibi unter ihre Kontrolle zu bekommen und die Verwandlung in das Bijū eigenständig hervorzurufen. Vermutlich trainierte Yugito auf Shimagame, da in der Geheimen Höhle ein riesiges Abbild von Hachibi und Nibi zu sehen ist.

Handlung

Die unsterblichen Zerstörer, Hidan und Kakuzu

Hidan und Kakuzu haben gewonnen
Den ersten Auftritt hat Yugito, als sie in einem dunklen Gang vor unbekannten Leuten wegläuft. Erst als sie in einem großen Raum ankommt, wo sich Abwasserleitungen treffen, hört sie auf zu laufen und erwartet die Verfolger, Hidan und Kakuzu von Akatsuki, die gekommen sind, um Nibi zu fangen. Nach einer kleinen Auseinandersetzung unter den Akatsuki-Mitgliedern, offenbart Yugito, dass sie die beiden mit Absicht in die Kanalisation Kumos geführt hat, und aktiviert daraufhin die Kibakufuda, die an jedem Ausgang der Kanalisation befestigt sind, damit die beiden nicht fliehen können. Daraufhin verwandelt sich Yugito in Nibi und setzt sogar die volle Kraft des Nibi frei. Jedoch nützt ihr selbst diese Fähigkeit nichts gegen Hidan und Kakuzu. Nach einem recht kurzen Kampf in der Kanalisation Kumos wird sie von Zetsu zu einem Akatsukiversteck gebracht. Dort stirbt sie im Laufe der Extrahierung.


Der Vierte Ninjaweltkrieg

Yugito kehrt zurück
Im später ausbrechenden Vierten Ninjaweltkrieg wird sie zusammen mit den anderen verstorbenen Jinchūriki und anderen Shinobi von Kabuto Yakushi mit Kuchiyose: Edo Tensei beschworen, um gegen die Shinobi-Allianz zu kämpfen. Am Morgen des zweiten Tages stellt sich heraus, dass Yugito und den anderen verstorbenen Jinchūriki von Tobi das Sharingan in die rechte und das Rinnegan in die linke Augenhöhle transplantiert wurde. Die sechs Jinchūriki werden von Tobi als die neuen Pain Rikudō bezeichnet. Des Weiteren versiegelt Tobi die bereits extrahierten Bijū in ihre letzten Jinchūriki, sodass Yugito wieder zum Jinchūriki von Nibi wird. Die Jinchūriki bekommen außerdem ein Kokushin in ihr Herz gepflanzt, damit Tobi diese kontrollieren kann. Etwas später sieht man Yugito zusammen mit Tobi und den anderen wiederbelebten Jinchūriki auf der Suche nach den letzten beiden Jinchūriki, Naruto Uzumaki und Killer B. Als sie mit diesen konfrontieren, werden Yugito und die restlichen der Pain Rikudō in den Kampf geschickt. Nachdem Naruto und B wegen Fūs Technik geblendet worden sind, ergreift Yugito zusammen mit Han die Initiative und greift den Gegner an.
Yugito gegen Killer B
Dabei stößt sie mit B und seinen Schwertern zusammen. Indem sie ihre Fußnägel verlängert, versucht sie B zu kicken, was letzterer abwehren kann. Nachdem die erste Angriffsperiode gescheitert ist, setzen sie und die neuen Pain Rikudō die Kraft ihrer Bijūs frei, indem sie einen Schweif freisetzen. Kurz nach Rōshis Angriff greift Yugito B und Naruto mit Nezumi Kedama an, was die beiden in die Flucht schlägt. Daraufhin verfolgt sie die beiden, indem sie ihre Fingernägel erneut verlängert, und gerät in einen Schlagabtausch mit Killer B, aus dem ihre Wunde im Brustbereich hervorgeht. Obwohl sich die Wunde schnell wieder regeneriert, ist ihr Chakraempfänger in ihrer linken Brust entblößt. Nachdem sich Killer B vollständig in Hachibi verwandelt, ist Yugito zusammen mit den anderen Jinchūriki aufgrund von Hachibis Bijū Hachimaki vorübergehend kampfunfähig und werden sie mit Bs Oktopus-Griff gefesselt, sodass Killer B die wiederbelebten Jinchūriki mit Fūinjutsu: Okutopasu Hōrudo versiegelt kann. Jedoch können sich die Jinchūriki kurz vor der Vollendung der Technik retten, in dem sie die Version 2 ihrer Bijū annehmen. Gleich darauf greift Yugito Naruto mit Nekozume an.
Nibi gemeinsam mit den anderen verwandelten Jinchūriki

Nachdem Kakashi Hatake und Might Guy Naruto und Killer B zur Unterstützung gekommen sind, versammeln sich die wiederbelebten Jinchūriki und bereiten sich vor, einen neuen Angriff auf die beiden Jōnin aus Konohagakure zu starten, nachdem Hans Angriff von Kakashi vereitelt wurde. Kurz nachdem Son Gokū wieder in Gedō Mazō versiegelt worden ist, wird Yugito zusammen mit den anderen Jinchūriki von Tobi dazu gezwungen, sich vollständig in ihre Bijū zu verwandeln, da Tobi nun alles geben will. Als nun Nibi, Sanbi, Gobi, Rokubi und Nanabi Bijūdama gleichzeitig anwenden, schafft es Naruto durch Kuramas Hilfe die fünf Angriffe abzulenken. Daraufhin lässt Tobi die nun nur noch fünf Bijūs auf Naruto stürmen. Doch Naruto schafft es, die fünf Bijū zurückzustoßen, da er nun in den Bijū-Modus gewechselt ist. Als nun die Bijū jeweils Angriffe auf Naruto und Hachibi starten, versucht Nibi Kurama von hinten anzugreifen, was aber nicht aufgeht, weil Kurama Rokubi auf Nibi schleudert.

Yugito gemeinsam mit den anderen Jinchūriki und ihren Bijū
Nach diesem Angriff steht nun Kurama mit Hachibi den übrigen der Pain Rikudō von Tobi gegenüber, woraufhin die fünf Bijū nochmal Bijūdama anwenden, aber diesmal vereinigen sie ihre Angriffe zu einer riesigen Bijūdama. Doch als Kurama mit einer Bijūdama von der gleichen Größe kontert, werden beide Attacken vom gegnerischen Angriff abgelenkt. Als Naruto in der darauf folgenden Explosion versucht, die Chakraempfänger der Bijū zu entfernen, gelangt er in das gemeinsame Bewusstsein der Bijū, wo er Yugito und die anderen Jinchūriki zusammen mit ihren Bijū trifft. Während dieser Begegnung erzählt Yugito, wie sehr Son Gokū das alles vorhergesehen hat. Daraufhin stellt sie sich und ihren Bijū Matatabi Naruto vor. Als später Matatabi wieder in Gedō Mazō versiegelt wird, werden die Leichen von Yugito und den anderen Jinchūriki von Killer B gesammelt und mit Hachibis Tentakeln aufbewahrt. Nachdem Kabuto den Kampf gegen die Uchiha-Brüder verloren hat, wird Edo Tensei aufgelöst. Dabei wird Yugito in eine Art Licht gehüllt, bevor ihr Körper anfängt zu zerfallen.


Fähigkeiten und Jutsu

Yugito war eine sehr erfahrene und starke Kunoichi, zu der selbst Killer B aufblickte, obwohl diese jünger ist als er selbst. Des Weiteren war sie eine kluge Strategin, da sie es geschafft hat, zwei Mitglieder aus Akatsuki in eine Kanalisation zu führen und dort aufgrund einer Falle alle Ausgänge zu blockieren, damit die beiden Akatsuki-Mitglieder nicht fliehen können.

Seishitsuhenka

Yugito speit einen Feuerball
Aufgrund Yugitos Affinität zu Katon kann sie starke Feuertechniken anwenden. Zum Beispiel kann Yugito einen entflammten Haarball ausspucken, der die Form einer Maus annimmt und sich anschließend in viele Flammen aufteilt, die das Ziel verfolgen und sogar explodieren, sobald sie etwas berühren. Sobald sie Nibi vollkommen freigesetzt hat, kann sie riesige Feuerbälle speien, die mit nur einem Schlag ein ganzes Gebäude zerstören können.

Jinchūriki-Fähigkeiten

Yugito kann die Verwandlung in ihr Bijū eigenständig hervorrufen, was somit ihre Stärke und Geschwindigkeit um einiges erhöht, und behält auch danach noch die volle Kontrolle über ihre Handlungen. Vollkommen verwandelt in Nibi kann sie starke Feuerbälle speien. Sogar Hidan erwähnt vor dem Kampf, dass es schwer sein wird, Yugito zu besiegen, da sie die Kraft ihres Bijū perfekt kontrollieren kann. Nach ihrer Wiederbelebung durch Kabuto zeigt sie, dass sie auch, wie Killer B, einzelne Schweife Nibis freisetzen kann. Als sie von einem der Klone Killer Bs unschädlich gemacht wird, wechselt sie in die Version 2 und greift Naruto an. In dieser Verwandlungsstufe kann sie ihre Gegner mit Nekozume aufschlitzen.

Taijutsu

Für den Nahkampf kann Yugito ihre Finger- und Fußnägel wachsen lassen, dass sie zu einer Art Klaue werden. Zusammen mit ihren Taijutsu Fähigkeiten kann sie es sogar mit Schwertkämpfern aufnehmen. Außerdem scheint sie sehr erfahren in Taijutsu zu sein, wie man im Kampf gegen Naruto und Killer B sehen kann, da sie erst mit ihren Klauen an der Hand angreift, und den Gegner somit zwingt, sich mit beiden Armen zu verteidigen. Danach greift sie den Gegner mit ihren Klauen an ihren Füßen an, da die Arme des Gegners aufgrund ihrer Klauen an ihren Fingern blockiert sind.

Kämpfe

Vollendete Missionen

Menge Rang
190 D-Rang
185 C-Rang
356 B-Rang
260 A-Rang
34 S-Rang

Stand: Bei ihrem Tod